· 

Backen - die Kunst des einen Versuchs

Jeden Morgen 5 Uhr fahren die Maschinen hoch, trinkt die Frühschicht einen ersten Kaffee. Für die Frühschicht gibt es einen trefflichen Ausdruck: die Friedhofsschicht. Damit gemeint sind die Schichten zwischen 0 Uhr und  8 Uhr und hat den Namen bekommen, weil es meist "still wie auf einem Friedhof ist", wenn der Laden noch ohne Gäste und Kollegen ist ,

Aber der frühe morgen ist genau der richtige Zeitpunkt, um die Teige anzusetzen für Brote und Brioche, die dann für etwa 2h in der steigenden Betriebstemperatur der surrenden Geräte auf doppelte Größe wachsen dürfen. Backen ist die Kunst des einen Versuchs - ein Handwerk, dass Präzision & Geduld verlangt. Anders ist das beim Kochen. Das ist ein Handwerk, das nicht ganz so streng mit seinen Liebhabern ist. Beim Kochen bestehen immer kleine Möglichkeiten der  Nachbesserungen und Auswege aus verzwickten Situationen. Kleinere Fehler sind ausdrücklich zugelassen und .

Der Reiz beim Backen liegt gerade auch in dieser strengen Anordnung. Erst beim nächsten Backen kann das Gelernte aus einem missglückten Anlauf angewendet werden. Nach gut 7 Jahren des täglichen Vorbereitens von Teigen und Broten haben wir ein gewisses Maß an Routine und Wissen, aus dem wir vor allem im Sommer bei den hohen Temperaturen auch einmal korrigierend in die Prozesse um die Teigproduktion eingreifen können. Ein kleiner Spalt der Verspieltheit, der ab und zu aufleuchtet im strengen Regiment der Backkunst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Restaurant Bastard

Reichenberger Str. 122

10999 Berlin

 

T +49 30 548 21866

eat@bastard-berlin.de